Mehr Fairness und Mitsprache in der Modeindustrie – Claim Design

Dass die konventionelle Modeindustrie nicht gerade bekannt dafür ist, nachhaltig und fair mit uns und unseren Ressourcen umzugehen, ist den meisten von uns bekannt. Somit stellt sich doch die Frage, wie wir das ändern können. Leonie und Christa von Claim Design haben darauf ihre ganz eigene Antwort und zeigen mit ihrem eigens kreierten Bandana, wie man auf eine nachhaltige Modeindustrie aufmerksam machen kann. Im Interview erfahrt ihr mehr. 

1. Wer und was steckt denn genau hinter „Claim Design“?

Wir von Claim Design sind Christa und Leonie, zwei junge Frauen, die sich beim Studium der Medienwissenschaft in Potsdam kennengelernt haben. Uns verbindet das gemeinsame Interesse für die Umwelt, Nachhaltigkeit und Fairness in unserer Gesellschaft. Außerdem haben wir beide Lust, selbst etwas auf die Beine zu stellen und haben deshalb beschlossen, unsere Interessen in einem gemeinsamen Projekt zu verwirklichen. Claim Design ist also ein Versuch, mit unseren eigenen Fähigkeiten und Kenntnissen einen Beitrag zur Fair-Fashion-Bewegung zu leisten.

 

2. Ihr habt ja die Kampagne #whatisyourclaim ins Leben gerufen. Was ist dabei euer Anliegen?

 

We claim fair fashion!

 

Wir wollen die Macht der Community in den Sozialen Netzwerken dafür nutzen, unsere Botschaft und unser Anliegen zu verbreiten, aber auch dazu aufrufen, dass die Leute ihre eigenen Forderungen mutiger äußern. Mit dem Hashtag #whatisyourclaim wollen wir also nicht nur unseren eigenen Claim äußern, sondern auch Menschen ermutigen, selbst Stellung zu beziehen. Wir wollen dabei aber niemandem vorschreiben, wie dieser Claim aussehen soll. Ob ernsthaft oder mit Humor, den persönlichen Forderungen sind keine Grenzen gesetzt.

(c) Claim Design

3. Das Bandana ist das Herzstück eures Projekts. Wie ist die Idee für das Tuch entstanden und wie wird es hergestellt? Erklärt mir doch mal, wie ich das Bandana dann am besten in mein Outfit integrieren kann.

Das Bandana ist ein vielseitig einsetzbares Accessoire und kann auf nachhaltigste Weise in jede Garderobe integriert werden. Es kann von allen Größen, in jedem Alter und von allen Geschlechtern getragen werden. Wir haben uns für die Tücher entschieden, weil es simple und zeitlose Produkte sind. Auf der Suche nach einer fairen und nachhaltigen Produktionsstätte sind wir auf Mehera Shaw gestoßen und waren sofort hin und weg von der traditionellen Technik des Handblockprints. Das Claim Paradise Bandana wird in Indien, unter fairen Bedingungen in liebevoller Handarbeit hergestellt und die dafür verwendete Baumwolle ist GOTS-zertifiziert.

 

Claim Design_Bandana Herstellung

(c) Claim Design

 

Claim Design_Bandana Herstellung

(c) Claim Design

 

Unsere Styling-Tipps für das Bandana: Ob im Haar, um den Hals oder als Schleife an der Tasche, das Bandana verleiht jedem Sommer-/Festival-/Urlaubslook den letzten Schliff und unser persönlicher Favorit ist die Kombi mit einem hellen Vintage-Jeanshemd.

 

Mit claim design wollen wir ein Statement für faire und nachhaltige Mode setzen und Dich dazu auffordern, auch Deine Forderung an die Welt zu äußern und zu verbreiten!

 

 

Claim Design

(c) Claim Design

 

4. In eurer Rubrik „Get informed“ habt ihr ja eine Reihe an tollen Informationen zusammengetragen, die einem ganz vielseitige Informationen über die nachhaltige Modeindustrie bieten. Warum ist euch das so wichtig? Glaubt ihr, dass es noch zu wenig Informationen gibt, wie man den Umstieg zu mehr Fair Fashion schafft?

Wir glauben fest daran, dass man bessere Entscheidungen treffen kann, wenn man informiert ist. Es gibt schon einige gute Informationsangebote im Fair-Fashion-Bereich, aber wir denken, dass es nicht schaden kann, an noch mehr Stellen darauf aufmerksam zu machen, dass Veränderungen in der Modewelt nötig sind. Wir haben versucht, alle wichtigen Erkenntnisse, die wir während unserer Recherche gefunden haben, in mehreren Kategorien aufzubereiten. Das Ziel ist dabei nicht, eine allumfassende Informationsquelle zu diesem sehr komplexen Thema zu erarbeiten, sondern verschiedene Bereiche anzureißen und einen Anstoß in die richtige Richtung zu geben.

5. Was muss sich, eurer Meinung nach, in der Modeindustrie ändern, damit noch mehr Menschen faire Mode kaufen?

Wir denken, dass nicht nur die Konsumenten in ihren Kaufentscheidungen eine wichtige Rolle spielen, sondern, dass auch die Unternehmen, allen voran die großen, globalen Player ihre Werte auf mehr Fairness und Nachhaltigkeit umstellen müssen. Aktuell ist zum Beispiel auch die Preisdifferenz zwischen Fair Fashion und Fast Fashion noch zu hoch, als dass die breite Masse zu fairer Mode umschwenken würde. Mit großer Freude beobachten wir die aktuellen Entwicklungen in der Fair-Fashion-Branche, aber für einen wirklich spürbaren Wandel, braucht es ein stärker verbreitetes Bewusstsein für die Auswirkungen des Fast-Fashion-Konsums in der Gesellschaft und grundlegende (auch gesetzliche) Veränderungen in der Modeindustrie.

Wenn ihr jetzt auch gerne eins der fantastischen Bandanas hättet, dann schaut doch mal hier im Shop vorbei. Mehr Infos zu Claim Design findet ihr auf der Webseite oder dem Instagram-Account der beiden.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Blog von Jessica. Speichern Sie den permalink als Bookmark.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.