Lotuscrafts – Nachhaltigkeit als Kern der eigenen Yogapraxis

Immer mehr Menschen entscheiden sich dazu, ihr Leben achtsamer zu gestalten. Dazu gehört sehr oft eine eigene Yogapraxis. Wie Wolfang Wuchs, Gründer der nachhaltigen Yogamarke Lotuscrafts diese Entwicklung sieht, erzählt er uns in einem Interview.

1. Woher stammt der Name Lotuscrafts und welche Idee steckt dahinter?

Die Idee für Louscrafts kam mir während meiner Indienreise im Jahr 2010. Ich hatte 2009 meinen angestellten Job verloren und wollte dann irgendwas eigenes machen.

Die Lotusblüte findet sich in Indien an allen Ecken und Enden und eine Blüte hat mich besonders angesprochen aus der ich dann unser Logo abgeleitet habe.

Am Anfang gab es aber nicht den großen Plan aus Lotuscrafts eine richtige Yoga-Marke zu machen. Als erstes wollte ich nur einmal Yogakissen und Sitzkissen aus Bio-Baumwolle verkaufen und die ersten Kissen habe ich noch bei mir im Wohnzimmer gefüllt, der Verkauf lief dann aber von Anfang an sehr gut und so hat sich dann schrittweise Lotuscrafts zu dem entwickelt, was es heute ist.

 

(c) Lotuscrafts; Gründer Wolfgang Fuchs

 

2. Bei Lotuscrafts produziert ihr ja Yogamatten und Zubehör für die eigene Yogapraxis. Welche Rolle spielt für euch Nachhaltigkeit im Unternehmen generell?

Nachhaltigkeit war schon bei der Gründung des Unternehmens ein zentrales Motiv, die Meditationskissen waren z.b. von Anfang an GOTS Bio zertifiziert was damals noch ziemlich einzigartig war. Meine Vision war jedoch nicht nur nachhaltige Produkte zu verkaufen, sondern diese für die breite Masse zugänglich zu machen. Das versuchen wir durch direktes Sourcing und den damit verbundenen effizienten Kostenstrukturen um am Ende unseren Kunden einen sehr faire Preise anbieten zu können.

 

(c) Lotuscrafts

 

3. Eure Yogamatten werden ja u.a. aus Naturkautschuk hergestellt. Warum genau dieses Material und gibt es da Unterschiede zu „konventionellen“ Yogamatten?

Naturkautschuk bietet aktuell die beste Option Nachhaltigkeit und Performance bei Yogamatten zu verbinden. Das Material ist komplett organischen Ursprungs und dementsprechend gut biologisch abbaubar. Wir sind aber laufend auf der Suche nach neuen Materialoptionen und hoffen hier in den kommenden Jahren noch weitere Innovationen auf den Markt zu bringen – die perfekte Yogamatte ist noch nicht erfunden!

4. Gibt es noch weitere Materialien, die ihr für eure Produkte verwendet?

Naturkork ist mein aktuelles Lieblingsmaterial, vor allem unser Korkblock kommt sehr gut bei unseren Kunden an. Es ist das Produkt, bei dem wir wohl unseren Anspruch Optik, Haptik, Funktionalität und Nachhaltigkeit perfekt zu verbinden, sehr nahe gekommen sind.

 

Lotuscrafts_Sitzkissen

(c) Lotuscrafts

 

5. Thema faire Produktion bei Lotusctafts: Wo werden eure Produkte produziert und wie wichtig ist euch eine faire Produktionsweise?

Faire Produktion bzw ein fairer Umgang mit allen Herstellern, Partnern aber auch Mitarbeitern sind wichtige Werte von Lotuscrafts und es geht auch darum, den yogischen Gedanken in allem unseren Tun Ausdruck zu leisten.

Wir versuchen, wo es sinnvoll, ist natürlich in Europa zu fertigen, unsere Meditationskissen werden in Deutschland befüllt und endgefertigt, dazu arbeiten wir mit Lieferanten aus Portugal und Rumänien.

Für viele Produkte macht es leider nur noch wenig Sinn diese in Europa herstellen zu lassen, weil die entsprechenden Infrastrukturen nicht mehr vorhanden sind – für Yogamatten aus Naturkautschuk gibt es beispielsweise in Europe keine Produzenten mehr. Umso wichtiger wird es dann, dass es ein klares Regelwerk und Prüfungen gibt, wie es der GOTS Standard vorschreibt um bei allen Beteiligten der Lieferkette hohe Sozial- und Umweltstandards garantieren zu können.

6. Und noch eine letzte Frage: Yoga hat sich in den letzten Jahren ja immer mehr zu einem Trend entwickelt. Wie steht ihr dieser Entwicklung gegenüber?

Wir sehen die Entwicklung natürlich positiv, unsere Markenvision ist es Menschen zum Yoga und meditieren zu inspirieren und hoffen da auch unseren Beitrag leisten zu können. Spannend ist aktuell die immer stärkere Verbindung von Fitness und Yoga, aber auch der Trend rund um das Thema Meditation, vor allem für Menschen die ziemlich losgelöst von Yoga die positiven Effekte von Meditation erfahren wollen. Nicht jeder der mit Yoga oder mit Meditation startet wird sich daher mit der tieferen Philosophie hinter Yoga beschäftigen, die positive unmittelbare Wirkung lässt sich aber trotzdem erfahren und für vielen Menschen werden sich damit neue Interessen und Wege eröffnen.

Natürlich gibt es auch einige unperfekte Produkte von Lotuscrafts bei uns im Shop. Hier entlang. 

 

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Blog von Jessica. Speichern Sie den permalink als Bookmark.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.